Logo DIRS21

DIRS21 Kunden-Stories: Edelfuchs-Lodge geht mit Franchise-Konzept in Serie

Eine ehemalige Skihütte im Schwarzwald empfängt Gäste nun als innovative und schick designte Lodge mitten in der Natur. Hinter dem Konzept stehen Martin und Florian Meier, die der Idee großes Potenzial für den Tourismus beimessen – nicht nur im nordschwarzwälder Bühlertal, sondern mittelfristig auch deutschlandweit als Franchise. #tellyourstory 

Entspannen und entschleunigen vor Ort, aber vorab schnell und unkompliziert durchbuchen: So positioniert sich die Edelfuchs Lodge im Schwarzwald mit dem Buchungssystem von DIRS21. Betreiber Martin und Florian Meier, Vater und Sohn, hatten sich mit der Renovierung der ehemaligen Skihütte Bühlertal auf Hundseck Anfang 2020 einen Traum verwirklicht.

 

Vielversprechender Start im Sommer 2020

 

Die Lodge hat Erfolg auf dem Leisure-Reisemarkt. „Für unser Startjahr 2020 waren wir sehr zufrieden mit der Zimmerauslastung, die wir durch alle Kanäle zusammen bekommen haben. Gerade auch, wenn man noch die Corona Lockdowns bedenkt,“ sagt Florian Meier. Die Lodge bietet 15 Zimmer mit bis zu 40 Schlafmöglichkeiten. Buchbar sind sie mit DIRS21 über die Buchungsmaschine IBE V4 über die eigene Webseite sowie, über den DIRS21 Channelswitch, auf Airbnb und Booking.com.

„Wir sind kein übliches Hotel, sondern haben ein ganz eigenes Konzept entwickelt“, betont Gastgeber Florian Meier. „Edelfuchs steht für Natur, regionale Produkte, wohlfühlen in einem modernen Design und das zu moderaten Preisen“. Zielgruppe sind vor allem Menschen, die gerne in der Natur unterwegs sind, also Wanderer, Fahrradfahrer, junge Familien, zudem Menschen, die gerne ein schönes Fest in der Natur genießen möchten – so eignet sich die Lodge auch für Hochzeiten, Geburtstage, und Firmenfeiern.

 

Abgeschiedenheit als USP

 

Der Betrieb im Bühlertal verfügt auch über ein Restaurant mit regionalem Anspruch. Vorzugsweise werden regionale Lebensmittel aufgetischt – aber natürlich erst dann wieder, wenn die Corona-Beschränkungen gelockert werden. „Sobald die Außengastronomie wieder öffnen darf. sind wir wieder am Start“, kündigt Florian Meier an. Er ist davon überzeugt, dass sich die abgeschiedene Lodge nach dem Lockdown sehr gefragt sein wird. Schließlich trifft das Konzept mit viel frischer Luft und Abstand den Nerv der Zeit.

Die Meiers haben daher in den kommenden Monaten viel vor. Zum einen soll das Anwesen im Bühlertal um einen kleinen Wellnessbereich mit Sauna erweitert werden. Zum anderen wollen sie expandieren. Ein zweites Haus mit zirka 14 Zimmern soll Anfang 2022 eröffnen. Dafür lassen die Familienunternehmer zurzeit ein Gebäude in Kappelrodeck, ebenfalls im Nordschwarzwald, renovieren und umbauen. Zudem bieten sie die Edelfuchs Lodge als Franchisekonzept für andere Immobilienbesitzer an. Die künftigen Lodges werden dann ebenfalls mithilfe von DIRS21 vermarktet.

Mit DIRS21 können wir schnell und einfach alle Franchisenehmer online buchbar machen. Der Kunde soll so intuitiv wie möglich buchen können, damit keine Buchungen verloren gehen.
Martin und Florian Meier, Betreiber der Edelfuchs-Lodge

Franchise-Lodges über DIRS21 schnell buchbar machen

 

Schon bald könnten also solche Lodges in ganz Deutschland Gäste empfangen. Voraussetzungen, um mit seinem Haus ein „Edelfuchs“ zu werden, sind unter anderem die Nähe zur Natur, eine Größe für 12 bis zirka 35 Gästezimmer sowie ein passender Einrichtungsstil. Bei letzterem sind die Meiers auch gerne behilflich – sie arbeiten für das Lodge-Konzept mit dem Interior-Design-Büro Levi Interior zusammen, das Bestandsimmobilien auf Wunsch in Lodge-Stil bringt. Die Umbaukosten inklusive der Einrichtung liegen für die Partnerhotels dann zwischen 250.000 und 800.000 Euro. Und wer nicht über eine passende Immobilie verfügt, aber dennoch Edelfuchs werden will, dem vermitteln die Meiers künftig gerne ein passendes Anwesen zum Kauf.

Die Marke „Edelfuchs“ wird übrigens auch abseits der Übernachtungsmöglichkeit in Szene gesetzt: Mit einem Online-Shop für regionale Produkte. Dort bieten Junior und Senior Meier auch ihren eigenen Schwarzwälder Edelfuchs-Wermut an.

Wir bedanken uns beim Team vom Edelfuchs Lodge für das Mitwirken an diesem Blogbeitrag, für die zahlreichen Informationen und das zur Verfügung gestellte Fotomaterial. Für die Zukunft hoffen wir auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

Auch Sie haben ein besonderes Konzept in Ihrem Hotel? Dann bewerben Sie sich jetzt bei uns für die nächste DIRS21-Kunden-Story.

 




Über die Autorin

Raphaela Kwidzinski DIRS21

Assistant Head of Customer Success

Raphaela Kwidzinski

eMail: raphaela.kwidzinski@dirs21.de

Telefon: +49 7153 9250 00

Wissenshunger?

Jetzt gratis zur Online-Präsentation anmelden!