Logo DIRS21

Marketing-Tipps für den Valentinstag: So erhöhen Sie die Buchungszahlen Ihres Hotels

Der 14. Februar, Valentinstag 2020, steht quasi schon vor der Tür und bedeutet nicht nur für Floristen ein boomendes Geschäft. Mit einer gut geplanten Marketingkampagne per Newsletter, auf Social Media und auf Ihrer Hotelwebseite können Sie als auch jetzt noch Ihre Buchungszahlen für den besonderen Tag der Verliebten steigern. Wie das geht, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag. 


Der Valentinstag 2020 fällt auf einen Freitag – das ist für Millionen von Paaren der perfekte Anlass, um sich online nach einem romantischen verlängerten Wochenende für zweit umzusehen. Gerade das jüngere Zielpublikum findet immer mehr gefallen an einer kurzen Auszeit, einer Städtereise oder einem Wellness-Wochenende und sucht vermehrt nach Angeboten im Internet. Werden sie bei Ihnen fündig? Wir haben einige Tipps & Tricks für ein erfolgreiches und effizientes Onlinemarketing zum Valentinstag zusammengefasst.

Tipps für einen (Last-Minute-) Newsletter zum Valentinstag

Haben Sie Ihre Stammgäste schon per Newsletter über Ihre speziellen romantischen Arrangements informiert? Der Valentinstag eignet sich ganz besonders gut für eine besondere Marketingkampagne: Erinnern Sie Ihre Gäste daran, den Liebsten eine Freude zu machen! Reisen und Übernachtungen eignen sich da als perfekte Geschenke für jung und alt. Auch Last-Minute kann ein Newsletter noch Ihre Buchungszahlen für den Tag der Liebenden erheblich steigern. Gerade Männer schauen sich oft kurz vor der Angst nach Geschenkideen für die Liebste um – und am einfachsten geht das im Internet.

Eine aussagekräftige Betreffzeile formulieren

Sie werden nicht das einzige Hotel sein, dass den Valentinstag als Anlass für einen Newsletter nimmt. Ihre Betreffzeile sollte daher direkt ins Auge stechen, Begeisterung erzeugen und das Herz Ihrer Empfänger erobern – nur dann werden Newsletter auch wirklich geöffnet und verschwinden nicht im Spam-Ordner oder Papierkorb. E-Mail-Marketer nutzen für auffällige Betreffzeilen in der Regel zwischen 50-60 Zeichen und setzen auf die positive Wirkung von Sonderzeichen, wie Unicode-Symbolen. Am Valentinstag eignen sich natürlich besonders Herzen um die Aufmerksamkeit aller verliebten Leser zu gewinnen. Seien Sie kreativ und überlegen Sie sich: Was lieben Ihre Gäste besonders? Welche besonderen Angebote und Arrangements möchten Sie eventuell promoten? Interessante und optisch ansprechende Betreffzeilen zum Valentinstag könnten z.B. sein:

  • ♥ Bald ist Valentinstag! Was verschenken Sie?
  • ❤ Unser Valentinstags-Special exklusiv für Sie!
  • ♥ Romantische Deals für den Valentinstag ♥
  • ❣ Rabatte zum Valentinstag ❣
  • ♡ 10% auf Valentinstags-Übernachtungen sparen ♡

 

Design-Inspirationen für Ihr Newsletter-Layout

Die richtige Atmosphäre schaffen sie vor allem durch eine passende Farbauswahl: Rosa und rot in verschiedenen Tönen bieten sich natürlich an und geben dem Gast direkt den emotionalen Rahmen vor, in dem sich Ihr Newsletter bewegt. In der Bildsprache sollten Sie auf thematisch verwandte Symbole wie etwa Herzen, Blumen oder auch Amor’s Pfeil zurückgreifen, um die Blicke Ihrer Leser zu lenken. Vermitteln Sie mit den passenden Bildern Emotionen! Kostenlose Fotografien und Stockbilder können Sie beispielsweise bei Anbietern wie pexels.com finden. Noch besser eigenen sich natürlich Bilder, welche in Ihrer Unterkunft und mit Ihren Mitarbeitern entstanden sind. Sie können auch beispielsweise Bilder vom letztjährigen Valentinstag präsentieren. Achten Sie hier aber immer darauf, vorher die Einwilligung der abgebildeten Personen einzuholen.

5 Tipps für Ihre Hotel-Webseite

Für viele beginnt die Buchung von Valentinstags-Aufenthalten im Internet – entweder informiert man sich in Newslettern, auf Social Media (beispielsweise Instagram, Facebook, Pinterest), über Suchmaschinen oder auf Buchungsplattformen – Sie sollten auf diesen Kanälen mit Ihren Angeboten also unbedingt präsent sein!

1 – Das wichtigste zuerst: Machen Sie Ihre Angebote und Arrangements gut auf Ihrer Hotelwebseite sichtbar! Was nicht gefunden wird, kann auch nicht gebucht werden. Besonders gut eignen sich dafür beispielsweise auch AddOns und Widgets wie die DIRS21 Pauschalenliste. Diese stellt alle Pauschalen übersichtlich auf Ihrer Website dar. Von der Auswahl des Arrangements über die entsprechenden Leistungen bis hin zum verfügbaren Zeitraum. So sind Ihre Angebote auch direkt in Ihrer Buchungsstrecke integriert und Buchungsabbrüche werden minimiert.

2 – Finden Sie treffende Namen für Ihre Angebote. Arbeiten Sie mit den gängigsten Keywords und stellen so direkt heraus, was Ihre potentiellen Gäste erwarten können. Gute Pauschalennamen könnten beispielsweise sein:

  • Valentinsspecial
  • Valentinszauber
  • Happy Valentine
  • Wochenende für Verliebte
  • Liebes-Kurztrip
  • Kuschelwochenende
  • Bed & Romance
  • Schlemmen & Schlummern
  • Romantik-Wochenende

 

3 – Denken Sie auch an Up-Selling durch Zusatzleistungen, denn das kann sich für alle lohnen: Sie generieren mehr Umsatz tragen gleichzeitig dazu bei, dass Ihre Gäste in Ihrer Unterkunft einen unvergesslichen Aufenthalt verleben. Bieten Sie doch zB folgende Leistungen an:

  • Tiefenentspannung“ = Wellness-Aufenthalte: Massagen, Sauna, Schwimmbad
  • Gourmet“ = Kulinarik – 3-Gang-Menü für Verliebte, Candle-Light-Dinner, Frühstück im Bett
  • Romantik“ = Sekt, Blumen oder personalisierter Liebesbrief aufs Zimmer

 

4 – Um Gäste abzuholen, welche vielleicht unter Ihren Angeboten zum Valentinstag nicht fündig werden aber dennoch gerne einen Aufenthalt bei Ihnen verschenken möchten, lohnt sich die Integration eines Gutscheinshops. Dieser lässt sich direkt in Ihre Webseite einbinden und bietet Ihnen eine Umsatzquelle ohne zusätzlichen Aufwand. Für Ihren Gast bedeutet das: einfach Gutschein auswählen, ausdrucken, schenken, fertig.

5 – Lassen Sie sich außerdem am besten mit Ihren Angeboten auf Portalen listen, welche sich speziell auf Last-Minute-Angebote, Kurztrips, romantische Reisen usw. spezialisiert haben! DIRS21 bietet Schnittstellen zu vielen bewährten Anbietern. Informieren Sie sich bei Interesse gerne unter sales@dirs21.de – wir helfen Ihnen weiter!

 

             

         

 

Haben Sie Ihre Marketing-Kampagne für den Valentinstag schon geplant? Waren unsere Tipps und Anregungen hilfreich für Sie? 

Auf Facebook kommentieren

 



Über die Autorin

Denise Krug DIRS21

Presse + Marketing

Denise Krug

eMail: presse@dirs21.de

Telefon: +49 7153 9250 0

Wissenshunger?

Jetzt gratis zur Online-Präsentation anmelden!